CD Tenerife – Osasuna 2 – 1

In einem von beiden Seiten sehr zerfahrenem Spiel hatten die blanqua azul das gluecklichere Haendchen. Sie besiegten die Mannen aus Pamplona 2-1.

Der Sieg war zwar etwas gluecklich, aber auch verdient. Alleine Ricardo Leon vergab in der ersten Halbzeit einige Grosschancen. Ricardo wurde von Trainer Jose Louis Oltra dieses mal in das offensive Mitrtelfeld beordert, waehrend Alfaro etwas zurueckgezogener agierte. Dies sollte sich auch im Laufe der Begegnung bezahlt machen.

In der 47. Minute erzielte Niño das 1-0 nach einem wunderbaren Pass von Ricardo. Im Anschluss bekam der erst eine Minute zuvor Verwarnte Nacho Monreal die gelb rote Karte.

In der 52. Minute erzielte Walter pampliani den Ausgleichstreffer nach einem Missverstaendnis der Innenverteidigung der blanqua azul.

Ricardo Leon stellte in der 62. Minute den Endstand zum 2-1 nach einem schonen pass von Kome her. In der 71 Minute musste dann noch Patxi Punal nach einem boesen Foul an Roman Martinez vom Platz. Somit mussten die Mannen von Osasuna das Spiel mit 9 Spielern uber die Restlaufzeit bringen.

Leider gelang es der Tete dieses mal nicht ihr in der Vorbereitung so grandioses Kurzpassspiel auf su seigen. Nichtsdestotrotz bin ich immer noch der Ueberzeugung, dass CD in dieser Runde wohl nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird!